From Medienhaus

Jump to: navigation, search
Adc100x80bw.png Dr. Alberto De Campo, Professor für das Lehrgebiet »Generative Kunst/Computational Art« im Studiengang Kunst und Medien (KuM)

E-Mail: decampo(at)udk-berlin.de
Tel: +49 (0)30 3185-1239
Fax: - 1247
Besucheradresse:
Universität der Künste Berlin,
Institut für zeitbasierte Medien,
Grunewaldstr. 2-5, 10823 Berlin, Raum 213 (Buero)
Raum 111 (Klasse)
Raum 214 (Projektraum)

Sprechzeiten
Mo, Di, Mi, nach Vereinbarung.

weitere Funktionen
Mitglied im Institut für zeitbasierte Medien (IZM)


Vita
Alberto de Campo, Künstler, Musiker, Komponist, arbeitet in sehr verschiedenen Kontexten. Er hat Komposition und Jazz-Gitarre in Österreich studiert, und elektronische Musik / Computermusik in den USA. Er war Visiting Scholar und Research Director am CREATE (an der UC Santa Barbara); danach hat er am IEM Graz und an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) gelehrt. 2004/5 hatte er die Edgard Varèse-Gastprofessur für Elektronische Musik an der TU Berlin inne.
Von 2005-2007 war er lead researcher im Forschungsprojekt 'SonEnvir' (am IEM Graz), das mit einem interdisziplinären Team die Anwendbarkeit der Sonifikation von Daten für verschiedene wissenschaftliche Disziplinen experimentell untersuchte. Von 2007-2009 war er Professor für Musikinformatik am Institut Fuer Musik Und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, und seit 2009 ist er Professor an der Universität der Künste Berlin.

Er arbeitet mit den Ensembles powerbooks_unplugged, Quiet Noise Quartet, realtime_research, mit Elisabeth Harnik, Florian Hecker, Marcus Schmickler, und vielen anderen. Seine Interessen umfassen algorithmische Kunst, just-in-time programming, Improvisationspraxen, Sonifikation wissenschaftlicher Daten, und selbststeuernde Systeme.

Neuere Veröffentlichungen: Einige Kapitel in The SuperCollider Book (MIT Press, 2011), u.a. zu Microsound, Object Modeling, Sonification and Auditory Display in SuperCollider; Varia Zoosystematica Profundorum (Installation, Projekt mit zahlreichen Studierenden, 2010); Reversing Pendulum Music (Komposition/Performance, 2010), Science By Ear - An Interdisciplinary Approach to Sonifying Scientific Data (2009).