From Medienhaus

Jump to: navigation, search

AKTUELL

Lectures2016.jpg Medienhaus Lectures 2016

Freitag 24. Juni 2016, 17 Uhr, Hörsaal 10 UdK, Grunewaldstr. 2-5, 10823 Berlin-Schöneberg

Im Rahmen der „Medienhaus Lectures“ besuchen uns in diesem sommerlichen Semester:

„DEUTSCHE & JAPANER" (Julian Zimmermann)
„EASYdoesit“ (Sebastian von Gumpert, Dimitri Hempel)

Beide Studios sind aufstrebende Kreativschmieden, die über die Branche, Herausforderungen und ihren Werdegang sprechen. Zum einen wird das renommierte Design-Studio »DEUTSCHE & JAPANER« über die internationale Wertschätzung deutschen Designs sprechen und Einblicke in die Gründungsphase des Studios geben, während es von der Film-Produktionsfirma »EASYdoesit« einige „behind-the-scenes" Erzählungen aus der Welt der Musik- und Werbevideos geben wird.

Mehr Infos: Medienhaus Lectures

Haas Vortrag web.jpg Enoka Ayemba

«Keine Flucht möglich. Exil und Migration im afrikanischen Film»
Vortrag

Mittwoch 29. Juni 2016, 18 Uhr, Raum 110 (Aula)
UdK, Grunewaldstraße 2-5, 10823 Berlin-Schöneberg

Enoka Ayemba arbeitet als Filmkurator und Autor in Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Kinokulturen Afrikas, die nigerianische Videofilmindustrie und der antikoloniale Widerstand. Er hat mehrere Filmreihen in diesem Zusammenhang erstellt, u.a. "african reflections – female directors in cinema" (Berlin, 2007 mit Philippa Ébéné), "Siehst du mich?", eine Filmreihe im Rahmen von 50 Jahre afrikanische Un-Abhängigkeiten (Berlin, 2010), "African Threads and Laces" (Wien, 2011 mit Katja Wiederspahn), "Schwarze Menschen und das Nazi-Regime" (Berlin, 2013) und "Beyond the Maps - African Resistance Against Colonial Power" (Berlin, 2014/2015).
Enoka Ayemba leitete von 2009 bis 2013, die monatliche Filmreihe Afro Digital (ehemals Nollywood Spezial) in der Werkstatt der Kulturen Berlin und war 2010 Selection Commitee-Mitglied des Berlinale Talent Campus. Er ist Mitbegründer der Berliner KuratorInnengruppe Remember Resistance.

AY Gessner.jpg Frank Geßner

«ALIAS YEDERBECK» - Expanded Animation Cinema
Vortrag und Projektpräsentation

Mittwoch 15. Juni 2016, 18 Uhr, Raum 110 (Aula)
UdK, Grunewaldstraße 2-5, 10823 Berlin-Schöneberg

„Alias Yederbeck“ katapultiert die Zuschauer durch die „panoramatische“ Montage direkt in den Kopf des fiktiven Künstlers Paul Yederbeck. Insbesondere Zeichenanimation, Puppentrick, Motion-Capture, Mischtechniken und Direct Film werden mittels Compositing in einer komplexen 3D-Struktur miteinander in Bezug gebracht.

Als Professor an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf lehrt Frank Geßner Theorie und Praxis der Bildkunst. In seiner Funktion als Vizepräsident für Lehre, Forschung und Entwicklung war Frank Geßner Mitbegründer (2008) des Instituts für Künstlerische Forschung / IKF.

Warren-wilson.jpg 24. Mai 2016

Experimental Learning from Black Mountain College to Warren Wilson College
17 Uhr, Aula Medienhaus UdK Grunewaldstrasse 2-5

Lecture by Prof. Dr. Jay Miller
Warren Wilson College, North Carolina

Liquid-lights-300.jpg 24. Mai 2016

"Liguid Lights"
Lecture-Performance by Jean-Louis Gafner
19 Uhr, Aula Medienhaus UdK Grunewaldstrasse 2-5

Jean-Louis Gafner (*1949) experimentiert seit den 1960er Jahre mit Lichtprojektionen. Der studierte Mikrobiologe erschafft mit minimalsten Mitteln faszinierende flüchtige Bildwelten. Seine abstrakten bewegten Farbkompositionen entstehen ausschliesslich analog und im Moment.
Gafner hat für international renommierte Künstler wie Pipilotti Rist ("Pepperminta", 2009) und Musiker wie Mahadev Cometo (Ex-"The Young Gods") sowie für Theaterproduktionen in der Schweiz und in Europa gearbeitet.

Vandenbroucke.jpg 8.Dezember, 2015 - Brecht Vandenbroucke / Trial & Error

18 Uhr, Aula Medienhaus UdK Grunewaldstrasse 2-5
Brecht Vandenbroucke ist ein Illustrator, der mit zeichnerischen und malerischen Mitteln zwischen Illustration und Kunst bewegt. Er zitiert und interpretiert Bilder und Figuren der Kunst- und Comicgeschichte und vermischt diese mit eigenen Erfindungen zu einer phantastischen Bildwelt.

Seine dynamischen und stark farbigen Arbeiten wurden in zahlreichen internationalen Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht und seine originalen Arbeiten auf vielen Ausstellungen und Festivals gezeigt.

NANNY.jpg Vortrag

24. November, 2015 - Nanne Meyer / Die drei Realitäten
18 Uhr, Aula Medienhaus UdK Grunewaldstrasse 2-5

Nanne Meyer betreibt die Zeichnung als freies Experiment und künstlerische Forschung. Ihr Werk ist gekennzeichnet von der spielerischen aber analytischen Auseinandersetzung mit Wort, Bild, Figuren, Material, Raumerfahrung und wie sich die Ambivalenz und Flüchtigkeit der Erscheinungen unseres Lebens festhalten lassen. Nanne Meyer lehrt seit Jahren das Zeichnen als Professorin in Berlin Weissensee. Sie ist Trägerin des Hannah-Höch-Preises.

Pilgrims.jpg Vortrag

Jon McNaught
«Silent story telling»

Dienstag 3. November, 2015, 18 Uhr, Raum 110 (Aula)
UdK, Grunewaldstraße 2-5, 10823 Berlin-Schöneberg

Erste Veranstaltung der Medienhaus Lectures im WS 2015/2016 zur Zeichnung:

Jon Mcnaught hat mit seinen Bildgeschichten schnell ein internationales Publikum erobert. Er ist ein Meister der Bildgeschichte. Die gewählten Themen, der Umgang mit Wort und Schrift, die Gestaltung der einzelnen Panels, das Layout der Bildseiten und die reduzierte Farbpalette fügen sich zu einem magischen Erzählfluss.